Richard-Merton-Ehrennadel

Die Richard-Merton-Ehrennadel ist die höchste Auszeichnung des

Stifterverbandes.


Sie wird an Persönlichkeiten verliehen, die durch ihr außergewöhnliches Engagement zur Verwirklichung der Ziele und Aufgaben des Stifterverbandes beigetragen haben.

Ihr Namenspatron Richard Merton spielte nach dem Zweiten Weltkrieg eine Schlüsselrolle bei der Neugründung des Stifterverbandes und war dessen erster Vorsitzender (1949 bis 1955).


Arend OetkerPreisträger 2013 ist Arend Oetker, der die Arbeit des Stifterverbandes über viele Jahre geprägt und wichtige Impulse für Wissenschaft und Bildung gegeben hat. Er gehört dem Stifterverband seit 1977 an und war von 1998 bis Juni 2013 dessen Präsident. 

Im Januar 2009 setzte Oetker sich mit Nachdruck für die Verabschiedung des Berliner Appells ein, in dem sich führende Unternehmen verpflichteten, trotz der damaligen Wirtschaftskrise unvermindert in Forschung und Entwicklung zu investieren. 2010 baute er gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung das Engagement des Stifterverbandes zur Förderung junger Talente erheblich aus. Das Gemeinschaftsprojekt Bildung & Begabung fördert heute eine Viertelmillion talentierte und engagierte Schüler. Darüber hinaus machte Oetker die Verbesserung der Lehre zu einem Schwerpunkt der Arbeit des Stifterverbandes und setzte sich mit Erfolg für die Verbesserung des Spenden- und Stiftungsrechts ein.

Stifterverbands-Vorstand Wolfgang Reitzle übergab Oetker die Auszeichnung auf der Jahresversammlung des Stifterverbandes am 14. Juni 2013 in Essen. Reitzle würdigte in seiner Laudatio insbesondere das persönliche Engagement Oetkers für die "Förderung von Talenten, die Unterstützung der Wissenschaft und die Lebensbedingungen künftiger Generationen." Oetker habe sich verdient gemacht um die Wissenschaft, um die Kunst, um die Kultur und nicht zuletzt auch um die Wirtschaft: "Als Anstifter im besten positiven Wortsinne, als Mitgestalter, als jemand, der die Stärken einer individuellen Persönlichkeit in der Gemeinschaft zur Entfaltung bringen will."


Die Träger der Richard-Merton-Ehrennadel seit 2005:


2005    Georg W. Claussen (Beiersdorf AG, Claussen-Simon-Stiftung)
2006    Ruth Cornelsen (Franz und Ruth Cornelsen Stiftung,
           Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen)
2007    Hermann Scholl (Robert Bosch GmbH)
2008    Nikolaus Schweickart (Altana AG)
2009    Henning Schulte-Noelle (Allianz SE)
2010    Richard von Weizsäcker (Bundespräsident a.D.)
2011    Ekkehard Schulz
2012    Harry Roels
2013    Arend Oetker


Downloads