Infodienst - 23.01.2012

 

Die Hochschulperle 2011:
Rock Your Life! 


Rock Your Life!Die Wahl ist entschieden: Das Projekt "Rock Your Life!"
ist die Hochschulperle des Jahres 2011. In dem Online-
Voting, an dem sich alle Internetnutzer beteiligen
konnten, setzte sich die Initiative früh an die Spitze
und erzielte zum Schluss 3.316 von insgesamt 13.366
abgegebenen Stimmen. Der Sieger erhält ein Preisgeld
in Höhe von 3.000 Euro.


Rock Your Life! qualifiziert Studierende als Coaches: Sie begleiten für zwei Jahre jeweils eine Schülerin oder einen Schüler, um deren Potenzial zu entdecken. Das Coaching umfasst mehrere Treffen im Monat, bei denen es sowohl um Hilfe bei der Berufswahl bzw. Förderunterricht geht. Auch die persönliche Weiterentwicklung mit Sport, Musik etc. spielt eine wesentliche Rolle. Insbesondere Hauptschüler profitieren von der Initiative.

Das Verfolger-Trio bei der Wahl zur Hochschulperle 2011 umfasste die Bielefelder Suchmaschine
BASE
 (die frei im Internet zur Verfügung stehende wissenschaftliche Dokumente erschließt), die
student.stories (Podcasts über Studieren und Leben in Augsburg) und das in Mainz beheimatete
Journal of Unsolved Questions (das vermeintlich gescheiterter Forschung eine zweite Chance gibt).

Link  
Endergebnis des Votings zur Hochschulperle 2011


Hochschulperle (Logo)Auch 2012 zeichnet der Stifterverband innovative und
beispielhafte Projekte aus der akademischen Szene mit Hochschulperlen des Monats aus. Im Januar hat sich die
Jury für das Downloadcenter "Lehre laden" der Ruhr-
Universität Bochum entschieden. Es bietet kostenlos Fortbildungsmaterial sowie Tipps und Tricks für gute
akademische Lehre an.

Link  Hochschulperle Januar 2012

----

Ökonomie neu denken (Logo)Internationale Konferenz:
Ökonomie neu denken

Heute und morgen (23./24. Januar 2012) diskutieren gut 
250 Wissenschaftler, Unternehmensvertreter, Politiker
und Nachwuchsökonomen darüber, welchen Beitrag die Wirtschaftswissenschaften zur Lösung der Finanz- und Wirtschaftskrise leisten können. Die vom Stifterverband und vom Handelsblatt gemeinsam veranstaltete Konferenz "Ökonomie neu denken" in Frankfurt am Main geht außerdem der Frage nach, welche Konsequenzen die neuen Anforderungen der Praxis auf Forschung und Lehre haben.

Am Dienstag, 24. Januar, sprechen u.a. Thomas Mayer, Chefvolkswirt der Deutschen Bank (9.00 Uhr), und der Harvard-Ökonom Kenneth Rogoff (10.45 Uhr).

Der Stifterverband überträgt die Vorträge und Debatten der Konferenz live im Web.
Link   Konferenzprogramm und Livestream

Weitere Links zur Konferenz:
Link   Twitterwall zur Tagung
Link   Links und Hintergrund-Infos auf Storify
Link   Die Krise und die Wirtschaftswissenschaften: Beitrag von Andreas Schlüter (Stifterverband)


Im Stifterverband-webTV beschäftigt sich eine Reihe von Video-Interviews mit dem Thema der Konferenz. Die beiden letzten Filme der Reihe:

Justus HaucapJustus Haucap (Uni Düsseldorf/Monopolkommission):
"Die Kosten einer Überregulierung sind geringer als die Kosten einer Unterregulierung des Bankensektors. Man kann nicht alles den Märkten überlassen, insbesondere nicht den Finanzmärkten."
Link  Zum Video


Thomas MayerThomas Mayer (Deutsche Bank):
"Wir müssen die Finanzkrise, die wir jetzt seit vier Jahren schon durchleben, als Reaktion, als Unfall sehen, nachdem wir sowohl die Geldpolitik als auch unsere Aktionen im Finanzsektor auf mangelhafte Modelle gebaut haben."
Link  Zum Video


Die Filme stehen unter einer CC-Lizenz und dürfen gerne im Netz weiterverbreitet sowie in eigene Webseiten eingebunden werden.

----

Stadt der Wissenschaft: Das Lübecker Programm

Hanse trifft Humboldt: Mit diesem Slogan hatte Lübeck den Wettbewerb um die Stadt der Wissenschaft 2012 für sich entschieden. Das Programm ist inzwischen gestartet und beschreitet neue Wege in der Bürgerbeteiligung.
Link  Mehr Info


----

Neue Ausschreibung: Ars legendi-Fakultätenpreis Rechtswissenschaften

Der Stifterverband, der Deutsche Juristen-Fakultätentag und das Kompetenzzentrum für juristisches Lernen und Lehren (Universität zu Köln) loben gemeinsam zum ersten Mal den Ars legendi-Fakultätenpreis für exzellente Hochschullehre in der Rechtswissenschaft aus. Er ist mit 15.000 Euro dotiert.
Link  Mehr Info

Impressum

Dieser Infodienst wird herausgegeben vom
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V., Barkhovenallee 1, 45239 Essen
Tel.: (0201) 8401-181, Fax: (0201) 8401-459
E-Mail: newsletter@stifterverband.org | Website: www.stifterverband.de
Verantwortlich für den Inhalt: Michael Sonnabend
Registergericht: Amtsgericht Frankfurt am Main, Registernr.: VR 61 54, USt-IdNr. DE 119 692 167
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten müchten, künnen Sie sich hier abmelden.